Angelika-Jahns

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Besucher unserer Internetpräsenz,

Sie wollen mehr über uns und unsere Ziele wissen?

Wir bieten Ihnen auf den folgenden Seiten viele Informationen zu Personen und Themen, die unsere CDU betreffen. Wir sind die Partei, die nah am Bürger steht und immer vor Ort ist. Mit unseren Vertretern in den Ortsräten, im Rat der Stadt und vieler anderer Gremien kennen wir die Interessen der Bürgerinnen und Bürger und setzen uns für die Belange der Menschen in unserer Stadt ein.

Besuchen Sie unsere Info-Stände und Veranstaltungen.

Wir sind an Ihren Ideen für eine zukunftsfähige Stadt Wolfsburg interessiert, deshalb teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Die CDU Wolfsburg stellt die zweitgrößte Fraktion im Rat der Stadt. Unsere 11 Fraktionsmitglieder vertreten Ihre Interessen in den Ausschüssen des Rates.

Sprechen Sie Ihren Vertreter mit Ihrem Anliegen an.

Ich stehe Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Ihre

Angelika Jahns

Kreisvorsitzende

CDU Kreisvorsitzende Angelika Jahns: Ergebnis der Sondierungsgespräche kann sich sehen lassen

„Das Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU und SPD kann sich sehen lassen,“ sagt CDU-Kreisvorsitzende Angelika Jahns. Es sei mehr, als sie erwartet habe und schaffe eine gute Basis, um die entsprechenden Gesetze und Maßnahmen in die Wege zu leiten. Die Kompromisse zwischen den Partnern zeigen, dass jede Partei bereit war, für eine stabile Regierung […]

Sozialen Wohnungsbau endlich ankurbeln

CDA-Kreisvorsitzender Frank Roth: Niedersachsens GroKo darf nicht anderen den Schwarzen Peter zuschieben!   Der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft/CDU-Sozialausschüsse in Wolfsburg, Frank Roth, hat die Landesregierung von SPD/CDU aufgefordert, nun endlich den Sozialen Wohnungsbau in Schwung zu bringen. Roth: „Der neue Wohnungsbauminister Olaf Lies darf nicht einfach weitermachen wie die abgelöste SPD/Grünen-Regierung und dem Bund die […]

CDU Fallersleben / Sülfeld begrüßt neues Fraktionsmitglied – Michael Paech tritt der CDU bei

Das ehemalige PUG Ortsratsmitglied Michael Paech hat zum Ende des Jahres 2017 seine Mitgliedschaft in der CDU Wolfsburg erklärt. Durch diesen Beitritt erhöht sich die Fraktionsstärke der CDU im Ortsrat Fallersleben / Sülfeld von 2 auf 3 Mitglieder. Paech hatte auf eigenen Wunsch im November die PUG verlassen und war zwischenzeitlich fraktionslos.

Sportpolitisches Resümee 2017

“Ja, der Ton macht die Musik. Und der ist in der Ägide von Sportdezernent Klaus Mohrs und Geschäftsbereichsleiter Reiner Brill wieder so wie in früheren Zeiten: respektvoller Umgang mit den weiteren Akteuren aus Politik und Vereinen. Stets konstruktiv bei der Lösung vielfältiger Probleme im Tagesgeschäft zum Wohle des Wolfsburger Sports ”, so Werner Reimer, Vorsitzender […]

Ehrungen bei der Senioren-Union

Auf der gut besuchten Weihnachtsfeier der Senioren-Union Wolfsburg konnte Vorsitzender Günter Odenbreit knapp 90 Mitglieder begrüßen. Pfarrer i. R. Erwin Rehder sprach besinnliche Worte zum Weihnachtsfest. Die musikalische Untermalung lag in den Händen von Frank Roth. Zu Beginn der Veranstaltung gab es zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Senioren-Union wurden […]

Bau der neuen Geh-und Radwegbrücke über die Braunschweiger Straße- CDU-Fraktion stellt Anfrage im Rat

Die CDU-Fraktion hat für die nächste Ratssitzung am 20.Dezember eine Ratsanfrage zum Bau der neuen Geh-und Radwegbrücke über die Braunschweiger Straße eingereicht. Vordergründig geht es der CDU um den  aktuellen Stand der Planungen.   Dazu Ratsfrau Ludmilla Neuwirth: „Die im Oktober 2015 abgerissene Fußgängerbrücke über die Braunschweiger Straße war für viele Bewohner von Detmerode und […]

Nutzung von Flüchtlingsunterkünften in Wolfsburg

Peter Kassel für schnellstmögliche Alternativnutzung   Für die nächste Ratssitzung am 20. Dezember hat Peter Kassel eine Ratsanfrage zur Nutzung von Flüchtlingsunterkünften in Wolfsburg eingereicht. Er möchte von der Verwaltung wissen, wie der derzeitige Ausbaustand der geplanten Flüchtlingsunterkünfte und der Belegungsstand der errichteten Einrichtungen sind. Dazu Kassel: „Als Reaktion auf die Flüchtlingswelle 2015 und unter […]