Angelika-Jahns

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Besucher unserer Internetpräsenz,

Sie wollen mehr über uns und unsere Ziele wissen?

Wir bieten Ihnen auf den folgenden Seiten viele Informationen zu Personen und Themen, die unsere CDU betreffen. Wir sind die Partei, die nah am Bürger steht und immer vor Ort ist. Mit unseren Vertretern in den Ortsräten, im Rat der Stadt und vieler anderer Gremien kennen wir die Interessen der Bürgerinnen und Bürger und setzen uns für die Belange der Menschen in unserer Stadt ein.

Besuchen Sie unsere Info-Stände und Veranstaltungen.

Wir sind an Ihren Ideen für eine zukunftsfähige Stadt Wolfsburg interessiert, deshalb teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Die CDU Wolfsburg stellt die zweitgrößte Fraktion im Rat der Stadt. Unsere 11 Fraktionsmitglieder vertreten Ihre Interessen in den Ausschüssen des Rates.

Sprechen Sie Ihren Vertreter mit Ihrem Anliegen an.

Ich stehe Ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Ihre

Angelika Jahns

Kreisvorsitzende

Buß- und Bettag soll gesetzlicher Feiertag werden

Die Braunschweiger CDU-Abgeordneten Carsten Müller, MdB, Frank Oesterhelweg, Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages, Veronika Koch, Oliver Schatta und Christoph Plett, alle MdL sowie Ralph Bogisch, Kreisvorsitzender der CDU Goslar haben einen Gesetzentwurf zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes über die Feiertage in den Landtag eingebracht. Die Einführung des Buß- und Bettages hat eine integrative Kraft und eignet […]

CDU begrüßt Vorlage zum Feuerwehrhaus

Prüfung verschiedener Finanzierungsmodelle ist der richtige Schritt- dringender Handlungsbedarf vorhanden Wolfsburg. Die CDU Ratsfraktion begrüßt den Schritt der Verwaltung, für den Neubau der Feuerwache mehrerer Beschaffungsmodelle, (Errichtung, Finanzierung, Betrieb) zu prüfen. Die Christdemokraten warten dabei gespannt auf die ersten Ergebnisse im Herbst 2018. Dazu der Fraktionsvorsitzende Peter Kassel: ,,Mit alternativen Finanzierungsmodellen bewahrt sich die Stadt […]

CDU kämpft weiter für Elternwille und gezielte Mitteleinsetzung

CDU Ratsfraktion stellt erneut Ergänzungsantrag zur Entwicklung der Grundschullandschaft in Wolfsburg- Ergänzungen verbessern Flexibilität und Planungsprozess bezüglich der Standortwahl Wolfsburg. Nachdem im vergangenen Schulausschuss der CDU Antrag “Ergänzungsantrag zur Vorlage 2018/0721 Entwicklung der Grundschullandschaft in Wolfsburg“, nicht zum Tragen gekommen ist, stellt die Ratsfraktion nun den Antrag in leicht modifizierter Form direkt im Verwaltungsausschuss zur […]

CDA Wolfsburg fordert, VW-Bußgeld für Bau bezahlbarer Wohnungen einzusetzen

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) in Wolfsburg fordert die große Koalition aus SPD und CDU auf, einen nennenswerten Anteil des VW-Bußgeldes in den sozialen Wohnungsbau zu stecken. Melissa Schröder, Vorstandsmitglied der CDA Wolfsburg fordert die Landesregierung zu einer schnellen Entscheidung für die Verwendung der Zusatzeinnahmen durch das VW-Bußgeld von einer Milliarde Euro auf: „Der erfreuliche Mittelzufluss […]

Sprechstunde des Vorsitzenden der CDU Ratsfraktion Peter Kassel

Am Mittwoch, den 13.06.2018, lädt Peter Kassel interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Sprechstunde ein. Der Vorsitzende der CDU Ratsfraktion wird in der Geschäftsstelle der CDU Fraktion ab 17 Uhr Antworten zu politischen Fragen geben. Die Fraktionsgeschäftsstelle der CDU befindet sich in der Goethestraße 48, 38440 Wolfsburg und ist unter der folgenden Nummer zu erreichen: […]

Wohnortnahe Beschulung: CDU Wolfsburg will Änderung des Schulgesetzes

Der Kreisparteitag der CDU Wolfsburg beschäftigte sich auf Antrag der Mitglieder aus Fallersleben/Sülfeld mit dem Auswahlverfahren für Schüler an weiterführenden Schulen. Bisher sieht das niedersächsische Schulgesetz bei dem Auswahlverfahren für weiterführende Schulen keine Berücksichtigung des Wohnortes vor. Hierzu äußert sich der Vorsitzende der CDU Fallersleben/Sülfeld, André-Georg Schlichting: „Gerade in Fallersleben/Sülfeld haben sich Eltern beschwert, weil […]

CDU will Ehrenamtliche entlasten – Erhöhung der Besteuerungsgrenze geplant

Wie die CDU-Landtagsabgeordnete Veronika Koch mitteilt, könnte die steuerliche Freigrenze für den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb von gemeinnützigen Vereinen ohne Gewinnerzielungsabsicht demnächst deutlich erhöht werden – von aktuell 35.000 Euro auf 45.000 Euro. Damit würden zahlreiche Ehrenamtliche auch in der Stadt Wolfsburg sowie im Landkreis Helmstedt von aufwändiger Verwaltungsarbeit entlastet. Einer entsprechenden Bundesratsinitiative hat sich das Land […]