Für die Haushaltsberatung hat die CDU Fallersleben/Sülfeld die Themen Parkraum- und Parkraumbewirtschaftungskonzept, ein Radwegeprogramm und Planungsmittel zur der Sanierung des Gehweges im westlichen Bereichs des unteren Teils der Bahnhofstraße eingebracht. Die Haushaltsanträge wurden vom Ortsrat anschließend einstimmig verabschiedet.

André-Georg Schlichting, Fraktionssprecher der CDU, zeigt sich über dieses Ergebnis sehr zufrieden: Wir haben uns für Themen entschieden, die wichtig für unsere Ortsteile sind und die Menschen zum Teil schon lange bewegen.

Da der Ortsrat sich für mehr Anträge entschieden hat, als in den Haushalt einfließen können, will Schlichting sich in der CDU Ratsfraktion dafür einsetzen, auch die von der CDU priorisierten Anträge im weiteren Haushaltsverfahren einfließen zu lassen.

Abseits der sachlichen Beratungen kritisiert Schlichting allerdings das Abstimmungsverhalten der PUG im Ortsrat. Sich bei den Anträgen zu enthalten und nicht den Konsens mit den anderen im Ortsrat vertretenen Fraktionen zu suchen, nur weil sie nicht von der eigenen Fraktion stammen, zeigt nicht gerade, dass die PUG an der Ortsentwicklung wirklich interessiert ist.

Der Kritik aus den Reihen der PUG das keine Sülfelder Themen aufgegriffen wurden entgegnete das Mitglied der CDU im Ortsrat Hennig Ernst mit dem Argumenten, dass die bereits durch die Stadt Wolfsburg zugesagte Realisierung des Umbaus an der Turnhalle in Sülfeld in 2018 sowie mit dem noch in diesem Jahr zu erwartenden Anbau an die Friedhofskapelle in Sülfeld der Ortsteil Sülfeld sehr wohl mit in den Haushaltsplanungen einbezogen wird.