In Niedersachsen werden die Stimmen bei den Kommunalwahlen nach Hare/Niemeyer ausgezählt.

Namensgeber für dieses Sitzverteilungsverfahren sind der englische Jurist Hare (1806-1891) und der deutsche Mathematiker Horst Niemeyer (1931-2007). Hare entwickelte diese Methode in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunders. 1970 wurde es auf Vorschlag von Niemeyer für die Besetzung der Ausschüsse und Gremien des Deutschen Bundestages beschlossen.

Lesen Sie bitte hier weiter.