Werner Reimer 3

Werner Reimer 3

Sehr geehrter Herr Muth,
wir bitten um Beantwortung nachfolgender Fragen der CDU-Fraktion in der Sportausschusssitzung am 19.01.16:

Ergebnishaushalt

  • Die Sportförderung für Sportvereine soll um 200 (18,6%) auf 1.073 T-€ gekürzt werden. Gleichzeitig steigen durch die Flüchtlingsintegration die Aufwendungen. Ist das das richtige Signal für die Vereine? Und an welche Unterpositionen ist da gedacht?
  • Die Sportstättennutzungsgebühr soll gleichzeitig angehoben werden. Zeitungsberichten zu Folge von 2,80 auf 3,20 € (14,3%). Wie wird verhindert, dass einzelne Vereine überproportional betroffen werden (Beispiel Handball: Übungsleiter und Dreifeldhalle)?
  • Die sogenannten Zweidrittelverträge sind dann eine Ersparnis, wenn städtisches Personal entsprechend entfällt bzw. nicht wieder aufgebaut werden muss. Sollte angesichts der veränderten Kassenlage nicht eher umgedacht werden und neue Verträge – unabhängig von den Nachverhandlungen der Bestandsverträge – angestrebt werden?
  • 2,1 der 6,7 Mio-€ sind Personalkosten. Sind hier alternative Kürzungsvorschläge denkbar?

Investitionshaushalt

  • Übergangsweise werden Sporthallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt. Müssen nicht Sanierungsmittel für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands nach Auszug zusätzlich veranschlagt werden?
  • Die notwendigen Ersatzinvestitionen für die Sporthallen, die früher vom Schulbereich verwaltet wurden, sind weiterhin nicht vorgesehen. Nach den Kürzungen an Investitionen insgesamt kann es an den fehlenden Kapazitäten nicht mehr liegen. Woran dann?
  • Das Badeland soll nachattraktiviert und saniert werden. Sollte der Sanierungsteil nicht vorgezogen werden, um das Risiko einer Schließung zu minimieren? Wie geht es mit der geschlossenen Rutsche weiter?
  • Wann sollen die durch die Kürzung um 2,2 Mio-€ betroffenen Projekte nachgeholt werden?
  • Wie soll die Umsetzung der Planungen des VfL Wolfsburg erfolgen?
  • Lupo Martini steigt voraussichtlich dieses Jahr auf. Ist für die Saison 2016/7 der Spielbetrieb in der Kreuzheide mit Ausnahmegenehmigung möglich?
  • Wann sollen Projekte wie Kunstrasenplatz Hehlingen, Sanierung Eichholzhallen und neue Halle in Wendschott in Angriff genommen werden?

Mit freundlichen Grüßen
Werner Reimer
Stellvertretender Vorsitzender
Vorsitzender im Sportausschuss und Sportpolitischer Sprecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.