Die Geschäftsführung der Jungen Union Wolfsburg liegt erstmals in den Händen einer Frau. Constanze Rößler wurde auf der JU-Mitgliederversammlung am 11. Februar einstimmig zur Nachfolgerin von Sebastian Stein gewählt.

Ihr Stellvertreter wird Tim-Oliver Engelmann. Rößler und Engelmann sind damit für die Organisation sämtlicher JU-Veranstaltungen zuständig. Und diese stehen, neben Freizeitaktivitäten wie Kartfahren auch im Zeichen der kommenden Bundes- und Landtagswahlen.

“Mit Rößler und Engelmann haben wir ein super Gespann, das den anstehenden Aufgaben gewachsen ist.”, zeigt sich der stellvertretende JU-Vorsitzende Manuel Schwonberg überzeugt. “Der äußerst erfolgreich verlaufene Bezirkstag in Wolfsburg gibt uns allen Rückenwind für das neue, politisch sehr aufregende Jahr.”, so Schwonberg weiter.