In Anbetracht einer ungewissen Zukunft bei der Öffnung von Schulen ist eine Ausrüstung der Schüler mit digitalen Geräten wie Tablets oder Notebooks erforderlich. Auch wenn Präsenzunterricht die beste Form des Unterrichtes ist, müssen Schüler in der Lage sein per Homeschooling unterrichtet zu werden. Aus der Erfahrung anderer Bundesländer kann es auch wieder kurzfristig zur Schließung kommen.

Der Bund fördert dazu die Anschaffung von digitalen Geräten mit 150€. Zur Anschaffung eines geeigneten Gerätes reicht dieser Betrag im Allgemeinen nicht aus. Hier muss die Stadt aus Sicht der CDU um den gleichen Betrag aufstocken, damit digitales Lernen in allen Familien sofort möglich wird.

Update 08.05.2020:
Die Aufstockung von 150,00 € durch die Stadt Wolfsburg soll nur bedürftigen Familien zugeteilt werden.

Events

Neujahrsempfang der CDU Wolfsburg

Rolf van Geuns-Rosch für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet Beim diesjährigen Neujahrsempfang der CDU Wolfsburg wurden die Entwicklungen der letzten Wochen thematisiert. Sowohl die Ereignisse in Thüringen, als auch der darauf folgende Rücktritt der Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer. „Durch den mutigen Schritt der Bundesvorsitzenden wird eine Neuausrichtung innerhalb der CDU möglich. Am Ende wünsche ich […]

Ehrungen bei der Senioren-Union

Vorweihnachtlicher Adventskaffee und Ehrungen bei der Senioren-Union Zum diesjährigen Adventskaffee der Senioren-Union Wolfsburg konnte Vorsitzender Günter Odenbreit über 90 Mitglieder begrüßen. Nach einer Kaffeetafel wurden bekannte Weihnachtslieder gesungen. Die Senioren wurden musikalisch begleitet vom Pianisten Klaus Hillebrand aus Braunschweig, der auch selbst einige weihnachtliche Lieder vortrug.        Pfarrer i. R. Erwin Rehder hielt eine geistige […]