Nachdem in der letzten Ortsratssitzung der Nordstadt intensiv über das Thema „Nahversorgung“  diskutiert wurde teilt Edeka nun mit, dass sie einen Shuttle-Service für die Bürger der Nordstadt testen wollen. Da der Test schon ab Dienstag 10.00 vom Hansaplatz zum EDEKA-Markt Berliner Ring läuft , muss  die Bevölkerung schnellstens auf die Nutzung hingewiesen werden.  In der Pressemitteilung der EDEKA wird insbesondere darauf aufmerksam gemacht, dass man sich anmelden muss. CDU-Fraktionssprecherin Angelika Jahns: “Wir freuen uns , dass es jetzt doch Bewegung gibt, um den Bürgerinnen und Bürgern der Nordstadt die Chance zu geben, den Bedarf des täglichen Lebens zu decken. “Bereits in der Fraktionssprecherrunde seien Überlegungen angestellt worden , wie man eine gute Lösung für den Einkauf schaffen kann. Vor dem Abriss von Edeka war über einen Zeltverkauf nachgedacht worden, der aber wegen des fehlenden Grundstücks dafür verworfen wurde. Verschlimmert hat sich die Situation natürlich noch durch den Wasserschaden bei Penny, der Verkauf dort musste dann auch noch eingestellt werden.  Jahns: “Gerade für die bevorstehende kühlere Jahreszeit wird das Einkaufen insbesondere für ältere Menschen schwieriger, deshalb sollten möglichst viele Bürger den Shuttle-Test nutzen, damit hier ein regelmäßiges Angebot entstehen kann.“ Unser besonderer Dank gilt EDEKA für das schnelle Handeln, aber auch den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und der WMG, die sich für die Interessen der Nordstadtbürger eingesetzt haben.